Evouettes Tunnel (Wallis)

Evouettes Tunnel (Wallis)

Auftraggeber / Bauherr

Dienststelle für Strassen, Verkehr und Flussbau (DSVF) des Kantons Wallis - Schweiz 

Ausführung

Oktober 2012 - Dezember 2017

Zusammenarbeit

BG als Mitglied der Ingenieurgemeinschaft GITEV (PRA (federführend) - SRP - BG - Nunatak (Architekt) - Bruchez).

BG ist verantwortlich für die Projektierung und Dimensionierung des Tunnels, des Fluchtstollens und der Tagbautunnel mit normalem Tunnelprofil.

 

Baukosten

Geschätzte Bausumme: 72 Mio. EUR

Projektbeschreibung

Die Umfahrungsstrasse Evouettes ist eine bidirektionale ASTRA-konforme Hochleistungsstrasse in der Verlängerung zur Strasse H144 von Villeneuve in Richtung St-Gingolph. Die Topographie führt zur Realisierung folgender Bauwerke:

  • Zwei Anschlussfahrbahnen ( L total = 473 m)
  • Zwei Einschnitte (L total = 163 m)
  • Zwei Tagbautunnel mit rechteckigem Profil (L total = 49 m)
  • Zwei Tagbautunnel mit gewölbtem Profil (L total = 59 m)
  • Ein Tunnel (L = 657 m, innerer Radius = 5.30 m)
  • Ein Fluchtstollen (L = 120 m)

Besonderheiten des Tunnels:

Die hauptsächlichen technischen Herausforderungen sind:

  • Unterführung unter dem bergseitigen Wohngebiet Evouettes. Überwachung von Setzungen
  • Unterführung unter dem Gebirgsbach Tové. Provisorische Abdichtung des Bachbetts

Aushub in Lockergestein (sandkieshaltige und lehmhaltiger Moräne). Die erwarteten geologischen Gegebenheiten werden als schwierig eingestuft. Eine systematische Verstärkung des Geländes ist notwendig.

Der Evouettes-Tunnel wird über ungefähr 150 m in aufsteigendem Vortrieb ausgehoben und ab dem Nord-Portal über ungefähr 500 abwärts bis zum Durchstich des Süd-Portals. Der Vortrieb erfolgt im Vollausbruch mittels Bagger.

Das Tragwerk besteht aus:

  • 45 koaleszierenden Jetgrouting Säulen (Mindestdurchmesser = 80 cm; Länge = 12 m) verteilt über den gesamten Aushubbereich des Gewölbes und der Widerlager. Die Säulen werden radial mit einem Winkel von 7.29° zur Bauwerksachse angeordnet. Die Überlappung zwischen zwei nachfolgenden Säulenetappen beträgt 3 m
  • 13 Jetgrouting Säulen(Mindestdurchmesser = 80 cm; Länge = 12 m) in der Ortsbrust
  • Einem Sicherheits-Spritzfaserbeton und einem bewehrten Spritzbeton mit Gitterträgern und Stahlmatten 

Leistungen

SIA-Phasen 31-53 und Auftrag als Bauherrenunterstützung:

  • Vorprojekt und Bauprojekt
  • Bewilligungsverfahren und Auflageprojekt
  • Ausschreibung, Offertvergleich, Vergabeantrag
  • Ausführungsprojekt
  • Bauleitung
  • Inbetriebnahme und Abschluss
  • Auftrag als Bauherrenunterstützung

Projekte, die Sie interessieren könnten...

BG arbeitet momentan an über 2000 Projekten. Entdecken Sie hier einige andere Projekte, die Sie interessieren könnten…

> Alle Projekte