ECAL Promotions 2019

ECAL Diplomfeier 2019: Luisa Kahlfeldt und Romain Roucoules gewinnen den Preis für nachhaltige Entwicklung

04.07.2019

Am Freitag, den 28. Juni, fand die Abschlussfeier der École cantonale d'Art de Lausanne, der international renommierten Hochschule für Kunst und Design mit Sitz in Renens, statt. Im Rahmen der Diplomfeier verleiht BG jungen Absolventinnen und Absolventen der Studienrichtungen Industrial Design und Visuelle Kommunikation einen Preis für Diplomarbeiten, welche die Prinzipien der nachhaltigen Entwicklung integrieren.

Biologisch abbaubare und antibakterielle Windeln

Luisa Kahlfeldt aus dem Studienbereich Industrial Design erhielt den BG-Preis für ihre Masterarbeit SeaCell Diaper. Es handelt sich dabei um Babywindeln, die aus einer vollständig biologisch abbaubaren, saugfähigen und antibakteriellen Faser aus Eukalyptusholz und Algenextrakt gefertigt werden. Materialien, die derzeit nur als Mischgewebe erhältlich ist. In Zusammenarbeit mit einem renommierten Forschungsinstitut hat die Preisträgerin Stoffwindeln entwickelt, die waschbar, wiederverwendbar und weich sind und dabei die Hautschutz- und Hygieneeigenschaften dieses widerstandsfähigen Materials nutzen.

Das Projekt überzeugte BG durch die Abdeckung der gesamten Marketingkette: Materialien, Produktion, Design, Makt und Kommunikation. Das Produkt ist umweltfreundlich und kann einen sozialen und finanziellen Gewinn für Familien darstellen.

Global Solutions: Fernkonsequenzen, nahe Ursachen

Der BG-Preis für die Studienrichtung Visuelle Kommunikation ging an Romain Roucoules für seine Bachelorarbeit zum Thema Entwaldung. Nach den brasilianischen Präsidentschaftswahlen steht der Amazonaswald, eine seit zwanzig Jahren etwas in Vergessenheit geratene Umweltikone, wieder im Mittelpunkt. Global Solutions bringt in Form einer Installation moderne Simulakren aus verschiedenen Horizonten zusammen und macht uns auf ferne Realitäten aufmerksam. Es ist ein sehr gut zusammengestelltes Projekt, das Emotionen zu wecken vermag und es besticht durch die Mischung von Kommunikationstechniken. Diese vermögen es zu hinterfragen, wie wir die Welt wahrnehmen.

Wir gratulieren den talentierten Künstlern für Arbeiten und wünschen ihnen viel Erfolg für ihre künftige Laufbahn.

News, die Sie interessieren könnten...

Entdecken Sie hier einige andere News zum Thema.