Swissporarena

Infrastrukturen für Sport und Wassersport

Lange im Voraus planen

Sport verbraucht Energie – BG macht sich einen Sport daraus, Energie zu gewinnen! Der Bau von Sport- und Freizeitanlagen, Fussballstadien, Eislaufhallen und Thermalbädern ist ohne leistungsstarken Energiekreislauf, der vor allem auf die erneuerbaren Energien setzt, nicht mehr denkbar – im Interesse der Anlagen, des Benutzerkomforts und der Umweltqualität. 

So kann die in einer Eislaufhalle rückgewonnene Wärme für die Produktion von Eis genutzt werden, aber nicht nur: Es gibt zahlreiche weitere Lösungen. Davon kann ein ganzes Quartier profitieren. Die Überlegungen zu einem Sportzentrum beginnen schon lange im Voraus. Der Mehrwert von BG liegt darin, dass wir die Bauherren während des ganzen Prozesses begleiten.

Ungewisse Zukunft der Bergstationen 

Infrastrukturen für Sport und Wassersport erfordern interdisziplinäres Fachwissen. BG ergänzt diese Kompetenzen mit einer Dialogkultur, welche für die Durchführung von Projekten mit vielen involvierten Akteuren notwendig ist. Heute suchen die Bergstationen nach Lösungen für ihre dauerhafte und nachhaltige Entwicklung. Wir verfügen bei BG über bewährte Diagnose-Instrumente, um den ökologischen Fussabdruck dieser Orte zu messen, und können sie beim Strukturwandel beraten.

Projekte, die Sie interessieren könnten...

Entdecken Sie hier einige Referenzen von BG.

> Alle Referenzen