Centre des arts à Genève

Infrastrukturen für Kultur

Wachsende Ansprüche von Publikum und Bauherren

Bühnengestaltung und Akustik entwickeln sich wie die technologischen Fortschritte ständig weiter. Die Ansprüche des Publikums nehmen gleichermassen zu. Beidseits des Rampenlichts legt man Wert auf adäquat bemessene Räume, verlässliche Akustikqualität und technische Ausstattungen, die der modernen künstlerischen Performance Rechnung tragen. Die Ingenieure müssen an all das denken. Bei der Planung von Infrastrukturen für Kultur müssen strikte Vorschriften betreffend Sicherheit und geeignete Installationen eingehalten werden, u.a. Brandmeldesysteme, Notbeleuchtung, Notrufbeschallung, Rauchabzüge, Videoüberwachung für Zutritts- und Zustromkontrolle

Komfort, Ästhetik und Nachhaltigkeit

Manche Kulturzentren benötigen modulierbare Lösungen für verschiedene Nutzungszwecke (Kongress, Mehrzweckhallen). Die Projekte von BG berücksichtigen sämtliche komfort- und sicherheitsrelevanten Aspekte sowie die Wärmeleistung, die technische Bewirtschaftung und die Einbettung der Infrastrukturen in die Landschaft. Kultur erzielt nicht nur positive Auswirkungen für Tourismus und Wirtschaft, sondern bildet auch eine Form der nachhaltigen Entwicklung. 

Projekte, die Sie interessieren könnten...

Entdecken Sie hier einige Referenzen von BG.

> Alle Referenzen